...das Schicksal einer Schnucke
 



...das Schicksal einer Schnucke
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/moorschnucke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
das job-drama - oder sollte man es lebens-drama nennen?

...denn ohne job ist das leben doch nur eigeschränkt (lebenswert)... mache mir gedanken. gedanken über meinen job. gedanken über mich. darüber, was ich eigentlich will. was ich eigentlich kann. und vor allem: wie finde ich einen job, der mir soviel geld beschert, dass ich ein angenehmes leben führen kann mit hin und wieder urlaub, mal shoppen gehen etc UND der mir spaß und herausforderung bereitet????? das ist ein totales drama. was ich schon alles gemacht habe in meinem 33-jährigen leben: angefangen mit 14 - flottes zeitungaustragen. mit kassieren!! das ist schon die königsdisziplim im zeitungsaustragen. cafeteria schmeißen im krankenhaus mit bedienung von behinderten/rausfinden, was die wollen - mc-donalds-kasse - pizzeria - putzen - arzthelferin - versicherungskauffrau - innendienst - außendienst - callcenter - geographiestudium - maklerbetreuung - pferdetrainer - reitlehrer - assistenz vom geschäftsführer... und nichts davon hat mich lange fesseln können. warum nur??? ich hab lust auf menschen und die menschen können gut mit mir. ich kann ganz viele sachen ein bißchen, aber nix richtig. ich hab an so vielen dingen interesse, dass ich zig sachen anfange, aber nix zuende bringe. wenn ich merke, es flutscht nicht mehr, dann hör ich eher auf, als dass ich mich durchbeiße. geht das anderen auch so? ich hab lust auf abenteuer, sehne mich aber trotzdem nach geborgenheit und sicherheit. was mach ich, wenn mein job den bach runtergeht jetzt in der finanzkrise? mein lebenslauf ist derart kreuz-und-quer, dass ich keinen neuen kriege. dann noch die privatinsolvenz, die ich als hübsche erinnerung aus meiner (natürlich gescheiterten) ehe mitgebracht hab... würde mich so gerne weiterbilden irgendwie, hab dafür aber nicht das nötige kleingeld. und aufgrund so vieler verschiedener interessen, weiß ich nicht mal in welche richtung ich fortbildungsmäßig gehen sollte. hätte ich kohle ohne ende - ich würde altgriechisch studieren... das sagt doch schon alles oder???
1.2.09 18:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung